die Kulturplattform in Münchenbuchsee

Jazz, Dixie
Wolverines Jazz Band Bern
Bären-Gärtlikonzert
large_image
Rubrik
Konzerte
Termine
24.08.2018 | 19.30 Uhr
 
Lokal
Restaurant Bären, 3053 Münchenbuchsee
Kosten
CHF 20.-/10.-
Keine Reservation möglich
Beschreibung

Beginn jeweils so um 19.30 Uhr, Ende spätestens um 22.00 Uhr.

Das Bären-Gärtlikonzerte findet nur dann statt, wenn es nicht regnet, sonst fallen sie aus.

Der Eintritt ist CHF 20.00, für Mitglieder von buchsikultur CHF 10.00.

Für die Konzerte allein kann nicht reserviert werden. Wer aber dazu etwas essen möchte, kann dafür einen Tisch reservieren.

Geschichte der Wolverines Jazz Band Bern:

Die Band entstand in Boll, einem Bauerndorf im Berner Mittelland zwischen Vechigen und Stettlen, zunächst unter dem Namen Boll Street Stompers. The Wolverines aus Chicago wurden ihr Vorbild. Den ersten größeren öffentlichen Auftritt hatten die Berner Wolverines beim 16. Internationalen Jazzfestival Zürich im Jahre 1966. Aufgrund des guten Echos bei den Konzerten baut die Band 1967 ihr Übungslokal in der Berner Lorrainestrasse 38 eigenhändig zum ersten Berner Jazzclub um. „Es geht den idealistisch eingestellten Acht nicht ums Geld. Schon der Applaus kann für sie Belohnung sein,“ urteilte Jürg Solothurnmann.

Freiere Improvisationen führen 1970 zum Bruch mit dem damaligen Bandleader Hans-Peter Füchter, der auf feste Arrangements setzte. Seitdem trat die Band, die nur aus Amateuren besteht, mit einer sehr stabilen „Frontline“ auf, die sich in den letzten Jahrzehnten nicht mehr geändert hat. [2] Erst 2012 verliess der langjährige Kornettist und Leader, Hans Zurbrügg, die Band und wurde durch den Trompeter Heinz Bühler ersetzt.

Neben Konzerten in der gesamten Schweiz traten zunehmend Verpflichtungen zur Wahl des Swiss Girl (1967) im Berner Kursaal und im Stadion vor den Spielen der BSC Young Boys oder des SC Bern, aber seit den frühen 1970er Jahren auch Einladungen zu in- und ausländischen Festivals. Hinzu kamen Engagements in Fernseh-Sendungen, etwa in der Pilotsendung der Glückskugel von Beni Thurnheer oder in Vico Torrianis Silvestershow Der doppelte Engel.

Die Band musizierte zunehmend auch mit Musikern wie Ben Webster oder T-Bone Walker und zog auch prominente Musiker wie Wallace Davenport oder Ralph Sutton für einige ihrer 27 Plattenproduktionen vor. Zum fünfzigjährigen Jubiläum wurden Klarinettistin Anat Cohen und Trompeter Byron Stripling eingeladen.